Das  Klinikum Erlabrunn (bei Schwarzenberg) vermeidet nun auch das Händeschütteln in der Klinik.

Erlabrunn - Im Kampf gegen Keime geht das Klinikum Erlabrunn (bei Schwarzenberg) ungewöhnliche Wege: Als erste Klinik in Sachsen empfiehlt es seinen Ärzten, Schwestern und Pflegern ein Handschlagverbot!

Statt mit Handschlag begrüßt man sich im Klinikum Erlabrunn (350 Betten) nur noch mit einem schlichten „Guten Tag“. Das Händeschütteln wurde quasi abgeschafft - aus hygienischen Gründen. Ursache ist allerdings keine akute Grippewelle.

Das „Schüttelverbot“ gilt für immer!

„Die Idee kam der Pflegedienstleitung nach Auswertung von Fachartikeln“, erklärt Krankenhaus- Betriebsleiterin Dr. Constanze Fisch (49). Mit Plakaten wirbt die Klinik um Verständnis. „Wer dennoch die Hand zum Gruß zückt, den erinnern wir untereinander und sagen, das wollen wir ja eigentlich nicht mehr...“

  • Er kenne keine weitere Klinik mit „Handschüttelverbot“.
    Andere Krankenhäuser wollen dem Erlabrunner Modell nicht folgen.

 Da kenne ich aber schon einige ;-)

Hier die Quelle:

https://mopo24.de/nachrichten/sachsen-klinik-verbietet-handschlag-3736